Podcasts

Podcast

Abonniere den Podcast hier:

Stitcher (Android User) 
iTunes (Apple User)
Spotify (Alle Geräte)

In Führungsverantwortung steht jeder Einzelne

In Führungsverantwortung steht jeder Einzelne – für sich selber, für seine Familie, für seine Mitarbeiter, für sein Unternehmen. Im Leadership Podcast „Gesund Führen“ erkennen Sie, wie Sie Ihre Führungskompetenz durch eine gesunde Selbstführung potenzieren können. Experten auf dem Gebiet der Gesundheit und Resilienz teilen mit Ihnen ihre Erfahrungen und Strategien, um Leistungsbereitschaft, Motivation, Kreativität, Lebens-und Arbeitsfreude nach innen wirken und nach außen sichtbar werden zu lassen. Die Beispiele von erfolgreichen Führungspersönlichkeiten, die sich durch ihre gesundheitsfördernde (salutogene) Führung auszeichnen, zeigen Ihnen im Gespräch mit mir ihre Vorstellung von Leadership – einer visionären und wirkungsvollen Führung mit Vorbild-Charakter.

Um eine persönliche Ansprache sicherzustellen, erfolgt die Ansprache im Podcast anstelle des förmlichen „Sie“ im persönlichen „Du“- Format.

024 – Schlaflos dankbar

Schlafprobleme können vielfältige Ursachen haben – oft warnen sie uns, dass es so nicht weiter gehen kann. Neben einem genauen Hinschauen, kann die Zeit sinnvoll genutzt werden: Hör einfach mal rein! Zitiert aus: Schüssler Salze für Psyche und Salze

zum Podcast »

023 – Die Reise einer Krankheit

Diese Episode ist wichtig für ich, wenn Du Dich schon einmal gefragt hast, warum gerade Du diese oder jene (Krankheits-)Probleme hast. Anhand eines Beispiels, zeige ich Dir, wie wichtig es sein kann, Krankheitssymptome ins System einzuordnen und Zusammenhänge zu erkennen. Anstelle einer Unterdrückung und damit Verschiebung der Symptome in andere (Körper-)Bereiche ist ein ganzheitlicher Ansatz langfristig erfolgreicher.  Das Buch, auf das ich hinweise, heißt: Die Reise einer Krankheit

zum Podcast »

022 – Wachgeküsst aus dem Diagnosekoma

Die Macht der Diagnose habe ich in Folge 21 beschrieben. In dieser Folge kläre ich wie sich im Alltagsleben unsere Gedanken von Funktion und Verschleiß zeigen. Es liegt an Dir, sich dieser Einschränkungen bewusst zu werden und ins Handeln zu kommen.

zum Podcast »

021 – Blind im Kopf

In dieser Folge erfährst Du, wie tükisch eine Diagnose sein kann und wie wichig es ist, sich selber wieder ans Lenkrad zu bringen und den Bus zu steuern. Chronische Krankheiten sind hier der Spitzenreiter und bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit. Die Arthrose-Lüge: Warum die meisten Menschen völlig umsonst leiden – und was Sie dagegen tun können

zum Podcast »

020 – Essen, was Freude macht

Die somatisch intelligente Führung können wir alle, wenn wir uns nur erlauben in uns reinzuhören. Unser Wissen gepaart mit Einfühlungsvermögen zaubert uns das beste Essen auf den Tisch.   In Führungsverantwortung steht jeder Einzelne – für sich selber, für seine Familie, für seine Mitarbeiter, für sein Unternehmen. Im Leadership Podcast „Gesund Führen“ erkennst Du, wie Du Deine Führungskompetenz durch eine gesunde Selbstführung potenzieren kannst. Experten auf dem Gebiet der Gesundheit und Resilienz teilen mit Dir ihre Erfahrungen und Strategien, um

zum Podcast »

016 – Vom Sprössling zur Eiche – Wachstum im BGM

    Tom Conrads arbeitet seit zwanzig Jahren im Bereich des individuellen und Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Er ist Inhaber und Geschäftsführer des bundesweit tätigen BGM-Dienstleistungsunternehmens insa Gesundheitsmanagement, Führungskräfteentwickler im BGM und zertifizierter multimodaler Stressberater. Zu seinen Hauptaufgabenbereichen gehören die Konzeption und Strategieentwicklung im BGM, die BGM-Projektleitung und die Weiterentwicklung bestehender BGM-Systeme durch die Integration aller relevanten Funktionsträger und -bereiche. Sein reichhaltiges Praxiswissen macht ihn zu einem kompetenten, emphatischen Sparingspartner in allen BGM-Themen Mein Pitch: Gesundheit ganzheitlich verstehen, reflektieren und darauf aufbauend

zum Podcast »

015 – Empathie als Karrierebooster

Heute ist man sich einig: Wer sich gut in die Gefühle anderer hineinversetzen kann, steigt im Beruf schneller auf. Kaum zu glauben: Hier gibt es zum Glück auch wieder Studien (unter Leitung des Bonner Psychologie-Professors Gerhard Blickle):   Empathie als Karrierebooster   

zum Podcast »

014 – Ärger frisst Energie

Keiner mag Ärger, Wut oder Zorn. Anstelle von Runterschlucken, Ignorieren oder Rausbrüllen können solche Gefühle geschickt genutzt werden, um missachtete Gelegenheiten und verdeckte Bedürfnisse freizulegen. Ein überlegter Umgang mit Ärger nutzt allen Beteiligten und lässt die Persönlichkeit wachsen.

zum Podcast »

013 – Die Macht der Empathie

Empathisch sein bedeutet, einen Kontakt herzustellen, mit dem, was die andere Person gerade bewegt. Es setzt voraus, dass man stark genug ist, seine eigenen Gefühle hinten anzustellen, um ganz bei dem Anderen zu sein. Man begleitet sozusagen, die andere Person ein Stück in ihre eigene Welt ohne gleich zu urteilen, zu beraten und zu verändern. In der heutigen Zeit werden Führungskräfte immer mehr auf ihre Empathiefähigkeit geprüft, siehe auch folgenden Fachartikel: http://www.harvardbusinessmanager.de/blogs/manager-brauchen-neuen-fuehrungsstil-a-987288-2.html  

zum Podcast »